Duo Dóra SERES / Emese MALI

Duo Dóra SERES / Emese MALI
Duo Dóra SERES / Emese MALI

1. Preis wurde nicht vergeben

2. Preis € 6.500,-Preis der Klavierfabrik Bösendorfer

Dóra SERES, Flöte (Ungarn)

Geboren am 18. Juli 1980 in Szombathely (Ungarn). Vier Jahre Studium bei Lóránt Kovács an der Franz Liszt Musikakademie Budapest. Seit Oktober 2002 bei András Adorján an der Hochschule für Musik und Theater in München. Meisterkurse bei Emmanuel Pahud, Paula Robison und William Bennett.
Im August 1999 Teilnahme an der Internationalen Sommerakademie „Prag-Wien-Budapest“ und Gewinnerin des 1. Preises in der Sparte Holzblasinstrumente, verbunden mit einem Auftritt im Radio des ORF in Wien. Im März 2001 1. Preis beim Nationalen Flötenwettbewerb Ungarn, später 1. Preis beim „Prager Frühling 2001“, verbunden mit einem Auftritt mit dem Prager Philharmonischen Orchester sowie weiteren Konzerteinladungen und Sonderpreisen. Im August 2001 2. Preis beim International Flute Competition in Kobe (Japan), im Mai 2002 2. Platz beim Internationalen Flötenwettbewerb in Markneukirchen (Deutschland). Mehrere Auftritte bei Konzerten und im Radio in Ungarn sowie im Kensington Palace in London gemeinsam mit Emese Mali. Im April 2002 gewann sie das Probespiel um die Stelle als 1. Flötistin beim Ungarischen Radio-Orchester.

Emese MALI, Klavier (Ungarn)

Geboren 1980 in Budapest in einer Musikerfamilie. 1992 bis 1998 Béla Bartók Musikgymnasium Budapest, anschließend Studium an der Franz Liszt Musikakademie bei György Nádor, Balázs Réti und Márta Gulyás. 2000-2001 Gasthörerin an der Universität „Mozarteum“ Salzburg bei Imre Rohmann. Meisterkurse bei Eszter Erkel, Tibor Hazay, Ferenc Rados, György Sebök, Dmitri Baskirov, Klaus Hellwig, Jan Wijn und András Schiff. Zahlreiche Konzertauftritte in Ungarn sowie bei Soloabenden im Schloss Mirabell in Salzburg. 2000 Kammermusikkonzert mit Studierenden der Franz Liszt Musikakademie Budapest im Kensington Palace in London. 2002 Soloabend im Schloss Zichy in Bratislava. Mehrfache Preisträgerin bei Wettbewerben: 1999 Sári Biró Erinnerungspreis, 2000 1. Preis beim Andor Földes Erinnerungswettbewerb Budapest, 2002 Sonderpreis der Stiftung Mozarteum beim Internationalen Mozart-Wettbewerb Salzburg.