Duo Thomas MEGLIORANZA / Ying-Chien LIN

 Duo Thomas MEGLIORANZA / Ying-Chien LIN
Duo Thomas MEGLIORANZA / Ying-Chien LIN

3. Preis € 4.500,- Preis der Grazer Stadtwerke AG

Thomas MEGLIORANZA, Bariton (USA)

Geboren 1970 in New York City. Besuch des Grinnell College in Iowa und der Eastman School of Music in Rochester, New York. Zahlreiche Konzertauftritte mit moderner Musik (u. a. sang er John Adams „The Wound Dresser“ beim Tanglewood Festival unter Reinbert de Leeuw, John Harbisons „Words from Paterson“ beim Bowdoin Summer Music Festival unter Jeffrey Milarsky und Aaron Jay Kernis „Brilliant Sky, Infinite Sky“ in Sapparo unter der Leitung des Komponisten). Aufführungen von Werken Milton Babbitts, Samuel Barbers, Jorge Martins und John Cages sind geplant. Gewinner u. a. des Jessie-Kneisel-Preis Für Lieder der Eastman School of Music sowie des 2002 Joy in Singing Award und des 2002 Concert Artists Guild International Competition. Auftritte in der Merkin Hall und der Carnegie Hall’s Weill Recital Hall in New York City, an der Princeton University, beim Schubert Club in Stamford, Connecticut, sowie bei den Brooklyn Friends of Chamber Music. Teilnahme am Ravinia Festival am Steans Institute for Young Artists. Mit seinem Repertoire aus dem Bereich der Barockmusik Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Andrew Parrott, Jane Glover, Nicholas McGegan und Bernard Labadie.

Ying-Chien LIN, Klavier (Taiwan)

Geboren in Taiwan. Bereits im Alter von sechs Jahren zeigte sich eine ungewöhnliche musikalische und pianistische Begabung. Ausbildung am National Institute of the Arts bei Rolf-Peter Wille. Gewinnerin zahlreicher Preise und Auszeichnungen: 1996 Gewinnerin des nationalen Chopin-Wettbewerbs, daraufhin Vertreterin Taiwans beim 13. Internationalen Chopin-Wettbewerb in Warschau; Preisträgerin u. a. beim Klavier-Wettbewerb der Hamamatsu Piano Academy in Japan und beim Taipei City Symphony’s Concerto Competition, Semifinalistin beim 1st International Taipei Piano Competition; Stipendium des Wiener Musikseminars und des Aspen Music Festival, wo sie bei John Perry studierte; Gewinnerin des Accompanist Competition am National Institute of Arts in Taipei. Meisterkurs in Moskau bei Sergey Dorensky. Von 1994 bis 1996 Unterstützung durch die Chi-Mei Culture Foundation. Auftritte als Solistin und mit Orchester u.a. in der National Concert Hall in Taipei sowie in Wien, Aspen und in Japan. Master Degree am Mannes College of Music. Derzeit Doktoratsstudium an der State University of New York und Artist Diploma Program an der Juilliard School.