Duo Sylvia Rena Ziegler / Friederike Wiesner

Duo Sylvia Rena Ziegler / Friederike Wiesner
Duo Sylvia Rena Ziegler / Friederike Wiesner

1. Preis € 9.000,- gestiftet von Leopold Tscherne – aus Freude an der Musik

Publikumspreis € 2.000,- gestiftet vom Zonta Club Graz

Das Liedduo Ziegler-Wiesner gründete sich während der gemeinsamen Studienzeit in der Liedklasse Prof. Kammerlander an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar. Seither haben sie ihr Repertoire ständig erweitert und konzertieren regelmäßig. Schwerpunkte liegen im deutschen und französischen Repertoire. Meisterkurse bei Olaf Bär, Axel Bauni, Gabriela Fontana und zuletzt bei Christoph Prégardien geben dem Duo zusätzliche Anregungen. Sylvia Rena Ziegler und Friederike Wiesner nahmen am Liedforum 2010 an der Universität der Künste Berlin teil.

Sylvia Rena ZIEGLER, Mezzosopran (Deutschland)
Geboren 1986 in Boma erhielt sie 2002 in Leipzig ihre erste musikalische Ausbildung. Von 2005 bis 2011 studierte sie an der Hochschule für Musik in Weimar Gesang (Diplom 2011), nahm im selben Jahr einen Stimmfachwechsel zum Mezzosopran vor und ist seit 2011 im Opernstudio der Hochschule für Musik Stuttgart. Neben ihrer Konzerttätigkeit hatte sie u. a. Bühnenauftritte als Annina in „La Traviata“ (Staatstheater Stuttgart), als Iduna in „Das Feuerwerk“ (Landestheater Eisenach) und als Nanette im „Wildschütz“ (Schlossfestspiele Wernigerode).

Friederike WIESNER, Klavier (Deutschland)
Geboren 1980 in Groß-Umstadt erhielt sie 1989 ihre erste Musikausbildung in Richen. Sie studierte an den Hochschulen für Musik Frankfurt am Main (2000-2008) und Weimar (ab April 2009), schloss im Fach „Künstlerische Ausbildung Klavier“ 2008 mit einem Diplom ab und absolvierte 2011 den 1. Teil des Konzertexamens Liedbegleitung. 2010 erhielt sie in Prag ein Diplom beim Fibich-Melodramen-Wettbewerb und auch den Förderpreis der Universität der Künste Berlin – Vokalensemble. Sie war Finalistin beim Internationalen Hugo-Wolf-Wettbewerb (September 2010) und hatte ein Gastengagement an der Oper Frankfurt in der Reihe „oper unterwegs“ (3 Spielzeiten). Beim Label GENUIN spielte sie 2007 die Brahms Liebeslieder-Walzer ein.