DUO FÜR GESANG UND KLAVIER (LIED)

Es ist ermutigend und überraschend, wie viele junge Sänger_innen die Herausforderung annehmen, sich auf das besondere Repertoire dieses Wettbewerbs einzulassen, es aufzunehmen und es zu ihrer eigenen Sprache und ihrer individuellen Aussage zu formen. Dabei ist nur scheinbar eine Gegenüberstellung zwischen den Liedern Schuberts und denen der klassischen Moderne bzw. der neuen und zeitgenössischen Musik auszumachen: vieles bei Schubert ist bis heute im wahrsten Sinne „unerhört“, ein Teil des „modernen“ Repertoire mittlerweile schon fast hundert Jahre alt. Neueste zeitgenössische Strömungen und Kompositionen sind zu entdecken, für die Finalist_innen gilt es erstmals ein Lied der renommierten Komponistin Isabel Mundry in kürzester Zeit einzustudieren und uraufzuführen – ein musikalisches Abenteuer für Teilnehmer_innen und Zuhörer_innen!

Als neuberufener Leiter der Wettbewerbssparte „Duo für Gesang und Klavier (Lied)“ danke ich ganz herzlich meiner hochgeschätzten Kollegin und Vorgängerin Christine Whittlesey. Unter ihrer Leitung hat sich die Sparte Lied einen Platz unter den renommiertesten Lied-Wettbewerben gesichert. Die in vielen Jahren gewachsenen Strukturen gilt es sorgsam zu bewahren und weiterzuentwickeln, die offene und inspirierende Atmosphäre des Wettbewerbs liebevoll zu pflegen. Ein enger Kontakt und Austausch mit den Jurymitgliedern, eine ehrliche Bestandsaufnahme und ein aufrichtiges Feedback zu den gezeigten Leistungen sowie Hilfestellungen für die künstlerische Zukunft sollen darüber hinaus den Wettbewerb zu einem lange nachwirkenden Ereignis für die jungen Teilnehmer_innen werden lassen, zu einer besonderen Station auf ihrem künstlerischen Weg.

Joseph BREINL

Teilnahmeberechtigt sind Musiker_innen aller Nationen, die nach dem 15. Februar 1985 geboren sind.